Entdecken Sie das Zeller Bergland

Region und Orte

Im Zeller Bergland erwartet Sie eine zauberhafte Landschaft.

Wiesentäler Textilmuseum

Erhalten Sie einen tiefen Einblick in die Textilherstellung.

Alte Schmiede Mambach

Mindestens seit dem Jahre 1719 gibt es die Schmiede in Mambach und ist somit eine der ältesten Schmieden im Schwarzwald.Sie wurde über Generationen hinweg als Huf und Wagenschmiede betrieben. Nach einem verheerenden Dorfbrand wurde sie 1871 wieder aufgebaut und immer wieder erweitert. Der Schmiedebetrieb wurde etwa 1985 eingestellt, jedoch ist das gesamte Inventar der Schmiede noch vorhanden. Die Schmiede wird seit 2012 in Kooperation mit einem Verein restauriert und steht zusammen mit dem Inventar und dazugehörigen Wohnhaus unter Denkmalschutz und hat laut Denkmalamt technik- und heimatgeschichtliche Bedeutung.

Haben Sie Interesse an einer Führung, vereinbaren Sie ein Termin

mit uns E-Mail.: g.staudenmayer@gmx.de

www.schmiede.mambach.de

Wildgehege

Unser Wildgehege liegt am Waldrand im Stadtteil Schwarznau.

Women's History - Frauen in der Geschichte

Women´s History - Constanze Mozart, Managerin und Muse eines Musikgenies

Das neu lancierte, mit Begeisterung aufgenommene Magazin „Women’s History – Frauen in der Geschichte“ bringt in seiner neuesten Ausgabe einen mehrseitigen Artikel über das Leben der in Zell geborenen Constanze Mozart, verfasst von Heidi Knoblich. Die am 1. Juni erschienene Ausgabe ist zum Preis von 8,50 EUR in unserem Büro erhältlich, sowie die Constanze-Mozart Seife. 

Gerne senden wir Ihnen auch die Zeitschrift (Women´s History - Ausgabe Juni und die Constanze-Mozart Seife) per Post zu.
Bestellungen an info@zeller-bergland.de oder Tel. 0049 + 7625-924092 gegen Vorkasse.
Homen´s History 8,50€ + Porto   Constanze Mozart Seife 6,90€ + Porto

weitere Info: Constanze Mozart Bibliothek     "Eine Rose für Constanze"

                   Constanze Mozart Boulevard     Heidi-Knoblich.de

Constanze-Mozart-Seife - Kostbarkeit mit orientalischer Note

Rechtzeitig zur Anbindung von Constanze Mozarts Geburtsort an die European Mozart Ways ab Januar 2014 bietet der Zeller Bergland Tourismus einen Merchandising-Artikel an:

Heidi Knoblich hat mit dem österreichischen Seifenhersteller Florex eine die Sinne verwöhnende Constanze-Mozart-Seife verwirklicht, die exklusiv in Zell im Wiesental erhältlich ist.

Constanze Mozart Boulevard

Constanze Mozart, geb. Weber 1762 berühmteste Tochter der Stadt Zell im Wiesental. Ihr zu Ehren hat die Stadt Zell im Wiesental einen Constanze-Mozart-Boulevard in der Innenstadt verwirklicht.

Constanze-Mozart-Bibliothek

Einweihungsfeier der Constanze-Mozart-Bibliothek

Mit einer Festrede von Hofrat Prof. Dr. Bauer, der Inszenierung „Dero gschamigster Diener!“ – Mozarts „Dienstmenscher“ erzählen" von Heidi Knoblich und Musik von Wolfgang Amadé Mozart feierte die Stadt Zell Anfang Februar 2014 die Einweihung der Constanze-Mozart Bibliothek im Hotel „Löwen“.

Der Buchbestand ist ein Geschenk von Hofrat Prof. Dr. Günther Bauer – em. Rektor der Universität Mozarteum Salzburg. 

Die Bücher können vor Ort im Hotel „Löwen“ kostenlos angesehen oder über das Büro des Zeller Bergland Tourismus e.V. (info@zeller-bergland.de, Tel. 07625 924092) gegen eine Pfandgebühr ausgeliehen werden.

www.heidi-knoblich.de 

Constanze-Mozart-Bibliothek Erweiterung

Mit weiteren Büchern aus Wien und Mannheim  ist eine Dependance im Büro des Zeller Bergland Tourismus e. V. eingerichtet worden

Zwei moderne Vitrinen im Büro des Zeller Bergland Tourismus e. V. beherbergen seit ein paar Tagen Literatur über das Musikgenie W. A. Mozart und sein Umfeld.  Hofrat Prof. Dr. Günther Bauer, emeritierter Rektor der Universität Mozarteum Salzburg, hat sein Versprechen eingelöst, die Constanze-Mozart-Bibliothek mit weiteren Büchern aus einem Wiener Antiquariat zu bestücken. Da der antiquarisch erstandene Schrank im Hotel „Löwen“ die neue Bücherlieferung nicht mehr aufnehmen konnte, hat diese nun im Touristikbüro Platz gefunden. Eine der beiden Vitrinen ist ein Geschenk Bauers, der zugleich Stifter und Ideengeber dieser Bibliothek ist.

"Eine Rose für Constanze"

Die Neuzüchtung von W. Kordes’ Söhne mit betörend klarem Duft wurde am 13. Juli 2012 durch Gräfin Bernadotte auf der Insel Mainau auf den Namen ‘Constanze Mozart®‘ getauft. Die Initiative zur Namensgebung dieser besonderen Rose erfolgte durch Heidi Knoblich.

Zell im Wiesental seit 2014 im Kreis der European Mozart Ways

Die Stadt Zell, Geburtsort von Constanze Mozart geb. Weber, wurde am 1. Januar 2014 an die „Europäischen Mozart Wege“ angeschlossen.

Die Europäischen Mozart Wege sind ein internationales Netzwerk, das Städte, Regionen und Einrichtungen in jenen 10 europäischen Ländern verbindet, in denen Mozart auf seinen vielen Reisen konzertierte.

Damit gehört das im Südschwarzwald gelegene Zell nun in eine illustre Runde mit Paris, London, Salzburg, Wien, Amsterdam, Rom, München und Mannheim und nimmt dabei neben St. Gilgen, wo Mozarts Mutter geboren wurde und dessen Schwester Nannerl gelebt hat, eine Sonderstellung ein: Mozart hat Zell im Wiesental nie besucht, sein Name ist jedoch mit der hochmusikalischen Familie Weber, die über zwei Generationen ein aufreibendes Kapitel Zeller Geschichte geschrieben hat, auf das Engste verbunden. Der Zeller Amtmann Fridolin Weber und dessen vier in Zell geborene Töchter prägten Mozart und seine Werke. Weitere Informationen finden Sie hier.